Home
27.07.2021
Kategorie: Tennis
Von: Dr. Karl-Horst Gödtel

Flutkatastrophe im Ahrtal


die Flutkatastrophe im Ahrtal erschüttert uns alle und unsere Gedanken sind vor allem bei denen, die persönliche Verluste und Schäden erfahren mussten. Viele Vereinsmitglieder des HTCs sind persönlich betroffen.



Liebe Mitglieder, die Flutkatastrophe im Ahrtal erschüttert uns alle und unsere Gedanken sind vor allem bei denen, die persönliche Verluste und Schäden erfahren mussten. Viele Vereinsmitglieder des HTCs sind persönlich betroffen. Auch unsere schöne Tennisanlage wurde von der Flut vollständig zerstört. Alle 13 Plätze sind unter Schlamm und Geröll begraben und müssen komplett erneuert werden. Die Zaunanlagen stehen größtenteils nicht mehr und im Clubhaus reichte das Wasser bis ins Restaurant. Von einigen fleißigen HelferInnen wurden der Clubhauskeller, Ballräume und Garagen bereits leer geräumt und entschlammt. Insgesamt hat der Breitensport im Ahrtal durch den Verlust von Tennisplätzen, Fußballplätzen und anderen Sportstätten stark gelitten. Dadurch ist ein Stück des sozialen Lebens vieler Menschen verloren gegangen, vor allem von Kindern und Jugendlichen. Wir wollen nun nach vorne schauen und streben den Wiederaufbau unseres geliebten Vereins an, um wieder einen Ort der Zusammenkunft zu schaffen. Bitte habt Verständnis, dass wir noch nichts Genaueres zum Zeitplan des Wiederaufbaus sagen können. Die Stadtverwaltung hat aktuell mit einer Vielzahl anderer Problemen zu kämpfen und der Tennisverein hat hier berechtigterweise nicht die oberste Priorität. In der Zwischenzeit hat sich jedoch ein motiviertes Team an HelferInnen zusammengefunden, welches erste Aktivitäten zum Wiederaufbau initiiert hat. Dabei liegt der Fokus zunächst auf den Aufräumarbeiten sowie auf dem Sammeln von Spenden. Wir sind unglaublich dankbar für die große Unterstützung aus der Tenniswelt. Ein Auszug: Es waren Freiwillige der Vereine TUS Mayen, VfR Eintracht Koblenz, Bad Godesberg sowie TC Blau-Weiß Bad Ems für Aufräumarbeiten vor Ort oder haben ihre Hilfe für die kommenden Tage zugesagt; einige Vereine starten Spendenaufrufe für den HTC oder den Tennissport im Ahrtal; der TC Bayer Dormagen, der TC Rheindahlen sowie der TC Grafschaft Nierendorf tragen Benefizturniere aus; Sportbund und Tennisverband haben finanzielle Unterstützung zugesagt; viele DSM-TeilnehmerInnen haben ihr Nenngeld dem Verein gespendet. Vielen Dank! Des Weiteren bieten der TC Grafschaft Nierendorf und der SC Niederzissen ihre Tennisplätze unseren Vereinsmitgliedern zum Spielen an. Der TC Grafschaft bietet zusätzlich Ihre Räumlichkeiten zum Duschen und/oder als Notunterkunft an. Bitte wendet Euch bei Bedarf direkt an die jeweiligen Vereine. Wir freuen uns über weitere Hilfe durch Euch, wenn es die Umstände zulassen. • Hilfe bei der Verbreitung unseres Spendenaufrufs (Firmen, Verbände, Vereine, Privatpersonen). Wir haben folgende Möglichkeiten: o https://www.gofundme.com/f/wiederaufbau-tennisverein-in-bad-neuenahr/ o Paypal: spenden@htc-badneuenahr.de o Konto: HTC Bad Neuenahr, Kreissparkasse Ahrweiler, IBAN: DE81 5775 1310 0000 3026 87 • Unterstützung beim Finden von Helfern mit schwerem Gerät zur Beseitigung des Schlamms und der Zaunanlagen auf den Plätzen • Wer selber mit anpacken möchte, kann sich bei Alexander Leeser unter 0152 29547151 melden Wir wünschen allen Mitgliedern viel Kraft in dieser schwierigen Zeit und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. Euer Karl-Horst Gödtel Jörg Kattner Vorsitzender Teamleiter Aktion „Rettet de HTC“