Home
22.06.2022
Kategorie: Tennis
Von: Alexander Leeser/Luc de Smedt

ERFOLGREICHE JUGENDTALENTE DES HTC BEI DEN DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN


Mit Amy Waschulewski (U13), Mia Keuler und Emily Eigelsbach (beide U14) traten drei Spielerinnen den Weg nach Ludwigshafen an, um sich mit den besten des Landes zu messen.



Amy Waschulewski (U13)

Emily Eigelsbach (beide U14)

(von li.) Mia Keuler/Emily Eigelsbach/Amy Waschulewski

Zunächst hieß es für alle den steinigen Weg der Gruppenphase zu überstehen, damit es dann in der Endrunde ans Eingemachte ging. Alle drei konnten sich bis ins Viertelfinale vorspielen, wo es dann für Mia und Emily zu einem direkten Duell kam.

Hier konnte sich Emily mit 6:2 6:4 durchsetzen. Im darauffolgenden Match musste sich Emily leider auch geschlagen geben, durfte sich jedoch über einen phänomenalen dritten Platz freuen. Gleichzeitig spielten Mia und Emily noch gemeinsam Doppel und erreichten das Viertelfinale. Lediglich von den späteren Siegerinnen konnten sie gestoppt werden und das in dem für die Gegner knappsten Spiel im Turnier.

Amy schaffte ebenso einen beeindruckenden dritten Platz in der U13 Einzelkonkurrenz. Ohne Satzverlust zog sie ins Halbfinale ein, wo jedoch Endstation für sie war. Auch sie meldete sich für die Doppelkonkurrenz an und konnte mit Lilly Becker aus Hessen das Viertelfinale erreichen.

Somit konnten gleich drei Toptalente des HTC beim wichtigsten nationalen Jugendturnier in Deutschland glänzen und für Aufmerksamkeit sorgen. Ihre Leidenschaft und Ehrgeiz lassen einen gespannt in die Zukunft blicken.