Home
19.09.2022
Kategorie: Tennis
Von: Alexander Leeser/Luc De Smedt

18. ICX-TEMPLANT-OPEN UND MEDENTIS LK TURNIER


Ein großer Dank geht an Gastgeber TC BW Bad Breisig



Sieger Herren DTB Einzel ICX-Templant-Open: (von li.) Oscar Galimardanov (RTHC Bayer Leverkusen) und Raphael Weiler (HTC Bad Neuenahr)

Mixed Doppel Sieger: Myriam Rieger (Andernacher TC) und Jan Dietrich (HTC)

Damen DTB Einzel ICX-Templant-Open: (von li.) Siegerin Kamilla Bartone (TEC Waldau) und Zweite Jasmina Santej (TC Grün-Gold Bensberg)

ICX-Templant-Open-Doppelfinale: (von li.) die Zweitplatzierten Paul Stiehl/Timm Mahler und daneben Phil Weiler und Torge Götte (Sieger) alle HTC Bad Neuenahr

Am Wochenende vom 9.-11.09 kämpften wieder knapp 50 Spielerinnen und Spieler um begehrte LK und DTB Punkte. Da die HTC Anlage nach wie vor noch unbespielbar ist, zeigte sich der TC BW Bad Breisig zum wiederholten Male als überaus hilfsbereit und bot dem HTC ganz selbstverständlich ihre Plätze an. „Darüber zeigen wir uns unheimlich dankbar und empfinden dieses Handeln als vorbildlich“, so Sportwart und Turnierausrichter Alexander Leeser.

Was das Tennis anging, ging es besonders in der offene Damen und Herren Konkurrenz hochklassisch zu, wo auch international aktive Frauen und Männer an den Start gingen. Diese sollten am Ende auch die Oberhand behalten, jedoch eins nach dem anderen. Bei den Damen spielten die HTC-Jugendlichen Mia Keuler und Emily Eigelsbach mit. Mia musste sich leider in ihrem ersten Spiel mit 3:6 6:7 geschlagen geben. Zu sehr ließ sie sich von ihren Emotionen beeinflussen und konnte nicht ihr ganzes Können zur Entfaltung kommen lassen. Emily erwischte einen besseren Tag und lieferte sich am Samstag gleich zwei packende Duelle. Erst gewann sie ihr erstes Spiel denkbar knapp mit 11:9 im Match Tie-Break, dann zog sie im Viertelfinale nach vergebenem Matchball und Regenpause im zweiten Satz im Match Tie-Break den Kürzeren. Allerdings gegen die spätere Finalistin Jasmina Santej, die am Sonntag gegen die Top Spielerin Kamilla Bartone chancenlos war. Bartone, die 24 in der DTB-Rangliste und knapp 500. in der Einzelweltrangliste sowie ca. 300. in der Doppel WTA Rangliste steht, nutzte dieses Turnier, um nach ihrer Verletzung wieder in Form zu kommen und sich auf die kommenden Future und Challenger Turniere vorzubereiten.

Ähnliches gilt auch für den Sieger der Herren, Oscar Galimardanov, der zwar noch nicht so weit in der Weltrangliste vorgedrungen ist, allerdings auf einem guten Weg ist. Zwei Topspieler des HTC fielen ihm im Verlauf des Turnieres zum Opfer. Zunächst Philipp Gödtel, der noch nicht bei 100% war und letztendlich im Finale der formstarke Raphael Weiler, der im Halbfinale den giftigen Chilenen Fransicso „Pancho“ Olivares bezwingen konnte. Auch im Finale konnte „Raphi“ lange Zeit exzellent mithalten und sein wahrscheinlich bester Satz seit langem zeigen. 5:4 und 3:0 hieß es zwischenzeitlich, bevor Galimardanov nochmal eine Schippe drauflegen und das Match mit 7:5 6:2 drehen konnte.

Des Weiteren wurde auch Doppel und Mixed gespielt. Hier konnten sich Myriam Rieger mit Jan Dietrich sowie Phil Weiler mit Torge Götte die Titel holen.

Am Sonntag fand außerdem noch das LK-Medentis Tagesturnier statt, das für viele verschiedene Altersklassen eine Möglichkeit bot, Matchpraxis zu sammeln.

Insgesamt ein Wochenende mit vielen großartigen und spannenden Spielen, die lediglich am Samstag zeitweise aufgrund des Wetters unterbrochen werden mussten. Die nächsten Turniere lassen nicht lange auf sich warten. Bereits am ersten Oktober Wochenende geht es in Koblenz Metternich weiter und an den beiden darauffolgenden Wochenenden in Bad Breisig. Der HTC freut sich über zahlreiche Anmeldungen.