Home
29.11.2018
Kategorie: Hockey-News, Veranstaltungen
Von: FR

Trainer Georgi Baklev verlässt den HTC


Der bisherige Jugendtrainer Georgi Baklev geht bereits zu Beginn der Hallensaison zurück in sein Heimatland Bulgarien.



Mannschaftsbild mit Eltern und Geschwistern nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft

Baklev wird in Bulgarien ein Studium anfangen, was er dann in ca. 2 Jahren in Deutschland beenden bzw. weiterführen wird.

"Ich gehe mit zwei weinenden Augen, da mir die Mannschaft mehr ans Herz gewachsen ist, als ich mir jemals gedacht hätte", so Georgi Baklev nach der Bekanntgabe des Weggangs. "Aber ich bin noch jung und muss jetzt Entscheidungen treffen, bevor es zu spät ist und ich es irgendwann bereue".

Abteilungsleiter Frank Ronstadt war wie die Mannschaft und die Eltern sehr traurig über diese Entscheidung. "Aber Georgi hat recht, wenn nicht jetzt wann dann!".

Georgi Baklev hatte im Oktober 2017 das Jugendtraining um Frank Ronstadt verstärkt und sich im Detail um die bestehende Turniermannschaft der Knaben C (= 10 - 12 Jahre) gekümmert. In der Hallensaison 2017/2018 kam die Mannschaft schon auf einen mittleren Platz, die Feldsaison 2018 konnte er mit der Mannschaft dann mit dem 1. Platz als Bezirksmeister in der 3. Bezirkliga, Gruppe C, erfolgreich abschließen.

"Nun geht's auf Trainersuche um das Hockeytraining und hoffentlich auch den Platz in der Tabelle auf dem gleichen Niveau zu halten", so Ronstadt. "Wir wünschen Georgi Baklev alles Liebe und Gute und den notwendigen Erfolg, damit er so schnell wie möglich, spätestens in 2 Jahren, wieder zu uns zurück kehrt".
Als vorläufiges "Vermächtnis" hinterlässt Baklev einen ausgeklügelten Trainingsplan, den er höchstpersönlich überwachen wird, da man aufgrund der neuen Medien trotz der Staatsgrenzen in dauerndem Kontakt steht.