Home
01.07.2018
Kategorie: Volleyball-News, Veranstaltungen
Von: Peter Steinborn

HTC Bad Neuenahr Vizemeister der Seniorenliga A


Gleich am ersten Spieltag der Saison 2017/2018 konnte der HTC verletzungs- und krankheitsbedingt nicht antreten. Am zweiten Spieltag gab es dann eine 1:2 Niederlage gegen die SpVgg Burgbrohl und einen 2:1 Sieg gegen den VC Neuwied II.



Der erste Heimspieltag brachte zwei böse Klatschen mit 0:3 gegen die Titelanwärter VC Lahnstein und TSV Hargesheim. Im Rückspiel folgte ein weiteres 0:3 in Hargesheim und ein 2:1 gegen den TV Baumbach. Klare 3:0 Siege über den VC Neuwied II und TV Eitelborn folgten. Beim Rückspiel in Eitelborn gab es dann eine vermeidbare 1:2 Niederlage und ein überraschend glatter 3:0 Erfolg über den VC Lahnstein, gegen den man vorher noch nie gewinnen konnte. Der letzte reguläre Spieltag bescherte dem HTC ein 2:1 über den TV Baumbach und einen glatten 3:0 Sieg über den VC Neuwied I. Mehr als Platz 6 in der Tabelle war bis zu diesem Zeitpunkt nicht herausgesprungen. Was folgte waren die beiden Nachholspiele vom ersten Spieltag. Zunächst konnte nach Satzrückstand ein knapper 2:1 Sieg in Burgbrohl erzielt werden, der aber keine Auswirkungen auf die Tabelle hatte. Doch dann katapultierte sich der HTC Bad Neuenahr mit einem 3:0 gegen den VC Neuwied I noch vom sechsten auf den zweiten Platz der Tabelle nach vorne und errang für alle überraschend die Vizemeisterschaft in der Seniorenliga A. Auf diesen Erfolg lässt sich aufbauen und macht Hoffnung für die kommende Saison.   

Es spielten: Dominik Ketz, Torsten Hörsch, Erwin Schumacher, Jürgen Roos, Sascha Biel, Stefan Busch, Heinrich Wolf und Dominik Neswadba, Coach Peter Steinborn. Auf dem Bild fehlen, Elmar Zillgen und Janos Gulyas.