Home
08.05.2018
Kategorie: Volleyball-News, Veranstaltungen
Von: P.Steinborn

HTC Bad Neuenahr verliert die Qualifikation


Der HTC konnte seine letzte Chance, sich für die Deutschen Meisterschaften in Berlin zu qualifizieren, nicht nutzen.



In einer mit Zuschauern prall gefüllten Sporthalle der  Grundschule in der Weststraße konnte der HTC in jedem Satz mit einigen Punkten Vorsprung in Führung gehen. Verantwortlich dafür war an diesem Tag Tom Scheer mit seinen gewaltigen Sprungaufschlägen. Doch dann machten die Spieler von Teamcoach Peter Steinborn zu viele individuelle Eigenfehler. Ganz anders dagegen agierte der Gegner vom TSV Eningen. Mit einer unglaublichen Stimmung puschte sich die Mannschaft in jedem Satz wieder in Führung. In der Feldabwehr gab Eningen keinen Ball verloren. Und je mehr unmögliche Bälle Eningen zurückbrachte, um so unsicherer wurde der Gastgeber. Trotz der 0:3 (15:25, 21:25 u. 17:25) Niederlage war man letztendlich nicht ganz unzufrieden. Es war ja erst das zweite Spiel, was die Mannschaft in dieser Besetzung bestritten hat. Alle waren sich einig: Im nächsten Jahr versuchen wir es wieder! Dem TSV Eningen wünscht  der HTC bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin viel Erfolg. Für den HTC spielten: Dominik Ketz, Jürgen Roos,  Janos Gulyas, Vladimir Ortmann, Sascha Biel, Torsten Hörsch, Andrey Kuvaldin, Tom Scheer und Stefan Busch.